MITeinander - Menschen mit Trauma e.V.
Reutlingen / Tübingen

Entstehung des Vereins


Dieses Projekt ist entstanden aus 5 Jahren Traumatherapie in der Gruppe unter der Leitung einer Ärztin, die auf Traumatherapie spezialisiert ist. Diese Therapiegruppen waren der Ambulanz des PPrt Reutlingen angegliedert. Als dieser institutionelle Rahmen am 30.09.2011 wegfiel, war es das Ziel aller Betroffenen, die therapeutische Arbeit in anderer Form fortzuführen.

Wir gründeten den Verein MITeinander - Menschen mit Trauma e. V. mit dem Ziel, die Gruppentherapien auf Honorarbasis finanzieren zu können. Die Therapie konnte mit einer kleinen Spende bereits am 01.10.2011 beginnen.
Weitere Mittel kamen dazu durch Spenden, Mitgliedsbeiträge und einen monatlichen, finanziell gering gehaltenen Beitrag der Teilnehmer für die Therapiesitzungen.

Im Frühjahr 2014 musste diese Gruppentherapie aus dem Verein ausgelagert werden, um den Verein finanziell zu entlasten. Wir befinden uns nun in Kooperation mit der Therapeutin, die die Gruppentherapie anbietet. Mit ihr haben wir für Vereinsmitglieder einen vergünstigten Teilnahmebeitrag vereinbart. Der Verein vermittelt Hilfesuchende in diese Therapiegruppen.

Wir gründeten eine Frauen-Selbsthilfegruppe.
Mit der Gründung einer Männerselbsthilfegruppe hatten wir keinen Erfolg, da Männer meist mit Männer sprechen wollen. Daher haben wir die interessenten an unseren Kooperationspartner "Pfundskerle e. V. Tübingen" vermittelt.

Des weiteren planen wir Vorträge zum Thema Trauma, um sowohl Betroffene zu informieren als auch ein gesellschaftliches Bewusstsein für dieses Thema zu schaffen.