Lernen Sie uns kennen

Hilfsangebote

Der Verein MITeinander möchte Sie ganz konkret in Ihrer Heilung unterstützen.

Wir sind für Sie erreichbar und informieren Sie gerne telefonisch oder per E-Mail. Wenn wir nicht helfen können, helfen wir Ihnen, jemanden zu finden, der es kann.

Gruppenangebote:

 

Selbsthilfegruppe für Frauen


Es ist uns wichtig, bei unseren Treffen einen Raum für Offenheit, Sicherheit, Vertraulichkeit und Geborgenheit zu bieten. Die Gruppe trifft sich alle 3-4 Wochen Sonntags 17:30 Uhr.

Gerne kannst Du dich für ein Kennenlerngespräch bei mir per Email oder Telefon melden.

Kontakt:
Elke Straif
Telefon  0157-75832292
Email: raumfueruns@gmail.com

 

Therapiegruppen

Konzentrative Bewegungstherapie im KEB Reutlingen:


 
Die Werkzeuge der konzentrativen      Bewegungstherapie Körperwarnehmung, Bewegung, Symbole und Sprache untersützen die Erweiterung des Handlungs-und Erfahrungsraumes in Beziehung zu uns selbst und unseren Mitmenschen

Die Gruppe findet monatlich ab September 2021 statt. Nähere Infos über  www.keb-rt.de

 

Freizeitangebote

MIT-Einander ER-leben:

Dieses Angebot richtet sich an traumatisierte Frauen. Wir wollen uns im TUN kennenlernen und austauschen, gemeinsam Kreatives gestalten, entdecken was uns Freude macht.

Wir treffen uns ab September 2021 immer am letzten Freitag im Monat um 17.00 Uhr im KEB.
Kontakt:
Elke Straif

Tel: 0157-75832292
E-Mail: miteinanderev@mail.de 

 



Unsere Geschichte

Wir gründeten den Verein MITeinander - Menschen mit Trauma e. V.  2011 mit dem Ziel,  Gruppentherapien für betroffene Frauen finanzieren zu können. Die Therapie konnte mit einer kleinen Spende bereits am 01.10.2011 beginnen. Weitere Mittel kamen hinzu durch Spenden, Mitgliedsbeiträge und einen monatlichen, finanziell gering gehaltenen Beitrag der Teilnehmer für die Therapiesitzungen.

Seit Ende 2020 sind wir dabei die Gruppentherapie neu zu gestalten. Wir befinden uns in Gesprächen mit verschiedenen Therapeuten die u.a. mit körpertherapeutischen Ansätzen und Somatic Experiencing  arbeiten.
Zusätzlich haben wir ein Freizeitprogramm für Frauen mit Trauma ins Leben gerufen.

Was ist eigentlich ein Trauma

Als Trauma bezeichnen wir eine starke psychische Erschütterung durch ein ungewöhnliches, katastrophales Geschehen oder, anders gesagt, ein belastendes Ereignis, das außerhalb der üblichen menschlichen Erfahrung liegt.

Eine traumatische Erfahrung wird von extremer Ohnmacht, Hilflosigkeit, Panik, meist auch Todesangst begleitet. Es stellt sich ein Zustand des Eingefrorenseins ein, oft verbunden mit dem Gefühl, neben sich zu stehen oder als würde es gar nicht passieren. Der Körper ist wie betäubt, gefühllos.